Zum Inhalt springen
SPD-Ratsfraktion Hannover

28. Januar 2011: Rot-Grün in Hannover setzt Schwerpunkt bei der Sportförderung und beschließt Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse des Sportentwicklungsplanes

Schlagwörter
Durch die rot-grünen Haushaltsbeschlüsse im Sportbereich können sowohl deutliche Verbesserungen für den hannoverschen Vereinssport als auch für den individuell organisierten Freizeitsport erreicht werden.
Es soll nicht mehr nur repariert und saniert werden, sondern eine qualitative Verbesserung bestehender Sportflächen erreicht werden.

Für den Bereich der energetischen Sanierung von Vereinsstätten beantragt Rot-Grün zum einen die Anpassung der städtischen Förderrichtlinien an die Förderrichtlinien des Landessportbundes, um damit eine Absenkung des Eigenanteils für die Vereine zu erreichen, zum anderen werden 50.000 € mehr eingesetzt.

Darüber hinaus fordert Rot-Grün die Verwaltung auf, die Träger des Fösse-Bades bei der Erstellung eines Konzeptes zu einer möglichen Erweiterung des Bades zu unterstützen. Ein weiterer Auftrag an die Verwaltung bezieht sich auf die Instandsetzung des Sportparks Misburg und die Übernahme durch die SG Misburg.

Vorherige Meldung: Dokumentation der Zukunftsschmiede Hannover

Nächste Meldung: Vertreter der Wirtschafts-AG der SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover besuchen IG BCE

Alle Meldungen