Zum Inhalt springen
SPD-Ratsfraktion Hannover

24. Januar 2011: Rot-Grüne Jugendpolitik in Hannover: Weitere deutliche Qualitätsverbesserungen und bedarfsgerechter Ausbau der Kinderbetreuung!

Für ein familienfreundliches Hannover und als konkrete Antworten auf die Bedarfe junger Eltern und Familien setzt die rot-grüne Koalition in Hannover in den Bereichen „Kinder und Familien“ sowie „Betreuung und Bildung“ zentrale Schwerpunkte im Haushalt 2011.

Die Maßnahmen umfassen einhundert zusätzliche Betreuungsplätze in 2011 und weitere zweihundert in den Jahren 2012 und 2013. Dieses geht über den Rahmen des Ausbauprogramms „5 x 300“ hinaus.

Darüber hinaus soll es mehr Dreiviertel- und Ganztagskinderbetreuung, statt dem gesetzlichen Mindeststandard von vier Stunden ohne Mittagessen geben.

Um früh gleiche Bildungschancen zu fördern, sind zusätzliche Ressourcen für eine verbesserte Betreuungssituation für Kitas in sozialen Brennpunkten und die Unterstützung in pädagogisch betreuten Eltern-Kleinkind-Gruppen in Familienzentren die richtigen Wege.

Mit den Schwerpunkten auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Familienfreundlichkeit und die Verbesserung der Bildungschancen für alle in guten Betreuungs- und Bildungseinrichtungen entwickelt die rot-grüne Koalition im Rathaus damit Hannovers Konzept für eine familienfreundliche und soziale Stadt weiter.

Vorherige Meldung: Festakt im Niedersächsischen Landtag zur Verabschiedung der Bundeswehrkontingente nach Afghanistan

Nächste Meldung: Ricklinger SPD besucht Landtag - Stefan Politze ehrt Jubilare

Alle Meldungen